Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

18.6.2018

Pixi-APP

Das spannende Bilderbuch über Dortmunds Entwicklung "Meine Tante ist Stadtwerkerin" gibt es jetzt auch als APP für iOS und Android. Als Vorlesebuch mit Original-Geräuschen, lustigen Animationen sowie einem Puzzle. Außerdem besteht die Möglichkeit den eigenen Ton zum Bilderbuch aufzunehmen. Die APP ist natürlich kostenlos.

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.appsfactory.pixi.stadtwerke

https://itunes.apple.com/de/app/meine-tante-ist-stadtwerkerin/id1354463632


14.6.2018

Daseinsvorsorge

In Deutschland gibt es rund 1.500 Stadtwerke und städtische Unternehmen, die Dienstleistungen in der Energie- und Wasserversorgung, in der Telekommunikation oder im öffentlichen Nahverkehr erbringen. Die meisten von ihnen sind Mitglied im Verband Kommunaler Unternehmen, kurz VKU. Um deutlich zu machen, wie wichtig die Stadtwerke für die Menschen und Städte sind, hat der VKU den „Tag der Daseinsvorsorge“ ins Leben gerufen. An diesem Tag – in 2018 ist es der 23. Juni – soll jedes Stadtwerk zeigen, wie vielfältig seine Leistungen sind und dass ohne die Stadtwerke im wahrsten Sinne des Wortes nichts läuft oder fährt. Dazu haben wir uns mit dem Chef der Dortmunder Stadtwerke unterhalten, der auch Mitglied des VKU-Präsidiums ist.


Im Bild sind Alassane Doumbia (schließt gerade die Ausbildung zum Industrieelektroniker ab, l.u.), Karim Balde (beginnt im August die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik, l.o.) und Amadou Diakite (befindet sich in einer Einstiegsqualifizierung, Mitte) sowie Dennis Masuhr (Leiter der technischen Ausbildung DSW21 und DEW21, 2.v.r.) und Sebastian Otte (Personalentwicklung und Ausbildung DEW21, r.) zu sehen.

19.6.2018

Türen öffnen

Um ihre Solidarität mit denjenigen zum Ausdruck zu bringen, die ihre Heimat verlassen mussten, begehen Menschen in etwa hundert Ländern am 20. Juni den Weltflüchtlingstag. Auch DSW21 zeigt mit einer extra gestalteten Integrations-Bahn Flagge für die Geflüchteten - die Stadtbahn, die für Vielfalt und Toleranz wirbt, wird ab sofort im Liniennetz unterwegs sein.


Foto (DOGEWO21), Rechte frei : v.l. Christoph Schwarz (DOGEWO21), Familie Rößler Seltenheim, Uwe Jänike (DOGEWO21, Bauleiter)

14.6.2018

DOGEWO21 bedankt sich

Mit einem Blumengeschenk bedankte sich DOGEWO21 bei Mietern für deren Geduld und Verständnis während umfangreicher Modernisierungsarbeiten am Gansmannshof.  


14.6.2018

Umdenken

Die Urbanisten sind ein gemeinnütziger Verein, der als Impulsgeber, Initiator und Beteiligungsplattform Bewohnern dabei hilft, ihren urbanen Lebensraum eigenverantwortlich mitzugestalten. In der Serie "Umdenken" porträtieren wir Menschen, die sich mit den großen Zukunftsfragen schon heute im Kleinen beschäftigen.


12.6.2018

DSW21-Podcast

Der Online-Handel verändert unsere Städte. Ein Dortmunder Unternehmen setzt sowohl auf eCommerce als auch auf Ladenlokale. Wir sprechen mit einem der drei Geschäftsführer von Babymarkt.de, Bastian Salewsky, über Stärken, Chancen und Trends beider Welten.

8.6.2018

Jeden Samstag

Die Dortmunder Studierenden können sich bald über mehr Mobilität am Wochenende freuen. Denn die H-Bahn nimmt am 30. Juni 2018 den Samstagsbetrieb auf. Vier Mal in der Stunde in beide Richtungen wird sie dann zwischen Eichlinghofen und der S-Bahn-Haltestelle „Universität“ fahren.


6.6.2018

Strom- und Gaspreis

Preisvorteile vorgaukeln und im Nachhinein doch teurer sein: Beim Preisvergleich von Strom- und Gasanbietern sollten Kunden genau hinsehen und nicht auf sogenannte Dumping-Tarife hereinfallen. Im Gegensatz dazu setzt DEW21 die Prioritäten auf Transparenz, Fairness und Zuverlässigkeit, wie Vertriebsleiter Jost Raven in unserem Video erklärt.


5.6.2018

Gleisbau in Huckarde

DSW21 führt am 9. und 10. Juni im Stadtteil Huckarde zwei Gleisbau-Maßnahmen durch. Daher wird die Stadtbahn-Linie U47 an diesen Tagen bereits an der Haltestelle „Insterburger Straße“ enden. Von dort pendeln ersatzweise Busse bis zur regulären Endhaltestelle „Do-Westerfilde“ und zurück. Für den Umstieg von und zur Stadtbahn an der Insterburger Straße ist die dortige Nachtexpress-Haltestelle vorgesehen


v.l. Friedhlem Lentz (AWO), Günter Felsing (Dorfverein Löttringh.), Renatde Büker (AWO), Heiko Bahn (DOGEWO21), Menke Dziennus (ev. Kirchengem.), Gero Scheebaum (DOGEWO21), Klaus Fisching (kath. Kirchengem.), Mary Pullmann (Dorfverein Löttringh.)

5.6.2018

Infokästen

Am Montag, den 04. Juni 2018, übergab das Wohnungsunternehmen offiziell die Schlüssel für die neuen Schaukästen am Ladenzentrum Löttringhausen.


29.5.2018

21 Fragen an Thomas Raphael

Dr. Thomas Raphael ist Geschäftsführer der Bergmann-Brauerei aus Dortmund. Im U-Bahn-Interview erzählt er unter anderem, wie es dazu kam, dass er eine kleine, unabhängige Brauerei aufbaute und warum der Standort Dortmund für ihn wichtig ist.


22.5.2018

Naherholung

Der Dortmunder Hafen ist in erster Linie wichtiges Industrie- und Gewerbegebiet. Was die Bevölkerung aber schon heute dort in ihrer Freizeit machen kann und was für die Zukunft geplant ist, verrät Pascal Frai, Pressesprecher des Dortmunder Hafens.


1 2 ... 52 53
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen