Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

11.10.2017

Passagierzuwachs

Das leichte Passagierwachstum aus dem ersten Halbjahr 2017 konnte im dritten Quartal fortgesetzt und mit Abschluss des Monats September, in dem 5,3 Prozent mehr Passagiere als im Jahr 2016 den Dortmunder Flughafen nutzten, noch einmal deutlich intensiviert werden. Insgesamt konnten in dem Zeitraum von Juli bis September 565.562 Fluggäste am Dortmund Airport verzeichnet werden – dies entspricht einem Plus von 3,3 Prozent im dritten Quartal.
 
Die Bilanz der ersten neun Monate zeigt, dass der Dortmunder Flughafen die Wachstumsdelle durch den Einbruch bei den Türkeiverkehren aus dem vergangenen Jahr überwunden hat. Von Januar bis September nutzten insgesamt 1.495.661 Passagiere den Dortmunder Flughafen für ihre Flugreisen. Kumuliert betrachtet sind dies 2,7 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahreszeitraum. Flughafengeschäftsführer Udo Mager stimmt diese Verkehrsentwicklung mit Blick auf das Jahresende zuversichtlich. „Mit den hinzugewonnenen Flugverkehren zu dem touristischen Ziel nach Hurghada in Ägypten und Wien in Österreich haben wir im Winterflugplan neue Wachstumstreiber mit an Bord. Gepaart mit den etablierten Reisezielen in Zentral- und Osteuropa wird so eine breite Destinationspalette in diesem Winter gebildet, die voraussichtlich genügend Fluggäste ansprechen wird, um die 2-Millionen-Passagiergrenze zu überschreiten“, so Udo Mager.
 
Das ändert sich zum Winterflugplan
 
Ab dem 29. Oktober 2017 gilt bundesweit der Winterflugplan an den 21 internationalen Verkehrsflughäfen. Am Dortmunder Flughafen werden Reisehungrigen im Winterflugplan 2017/18 insgesamt 29 Ziele im Flugplan angeboten, darunter zahlreiche Städtemetropolen, aber auch attraktive Destinationen für eine Auszeit in der Sonne. Der Winterflugplan wird erst am 25. März 2018 vom Sommerflugplan abgelöst. Dieses Mal unterscheidet sich der Winterflugplan von dem Destinationsangebot des Vorjahres insbesondere durch vier neue Flugziele:
 
Thessaloniki in Griechenland: Die im Sommer 2017 gestartete Route nach Thessaloniki wird von der Fluggesellschaft Ryanair auch im Winter durchgängig angeboten.
 
Malaga in Spanien: Die irische Airline fliegt nun Malaga auch in den Wintermonaten an. Von Ende Oktober 2017 bis Ende März 2018 starten die Ryanair-Maschinen immer montags und freitags.
 
Hurghada in Ägypten: Erst vor Kurzem, am 4. Oktober 2017, eröffnete der Dortmunder Flughafen die Strecke mit Corendon Airlines Europe nach Hurghada, einem beliebten Reiseziel im Winter, das letztes Jahr noch nicht Bestandteil des Dortmunder Flugplans war. Mit Corendon
Airlines Europe zählt der Dortmunder Flughafen eine neue Fluggesellschaft zu seinen Airline-Partnern.
 
Wien in Österreich: Mit sechs wöchentlichen Verbindungen in die Landeshauptstadt Österreichs ab dem 29. Oktober 2017 weitet Eurowings ihr Flugangebot vom Dortmunder Flughafen deutlich aus und unterstreicht damit das Vertrauen in den Flughafenstandort, mit dem die Airline eng verwurzelt ist.
 
Ebenfalls mit Beginn des Winterflugplans 2017/18 trägt die Eurowings der starken Nachfrage von Geschäftsreisenden nach München-Verbindungen Rechnung und ergänzt die drei täglichen Flüge um einen weiteren Umlauf. Montags bis freitags startet nun immer zusätzlich eine Maschine um 10:20 Uhr nach München. Durch diese Ergänzung ist Dortmund perfekt mit München verbunden. Die Möglichkeiten, attraktive Drehkreuzverbindungen zu erreichen, werden damit nochmals erhöht.
 
Nähere Informationen zur breit gefächerten Destinationspalette des Dortmunder Flughafens erhalten Fluggäste unter anderem im Reiseführer auf der Website des Dortmund Airport: https://www.dortmund-airport.de/reisefuehrer. Hier finden Reisebegeisterte Anregungen für ihren nächsten Urlaub vom Dortmund Airport und können sich inspirieren lassen.